FANDOM


In der Exkursion, die Zeki Müller extra bei Direktorin Gerster beantragte, möchte er seinen Schülern näherbringen, was es heißt, keine Zukunftsperspektiven zu haben. Dafür besuchen die Schüler einen Bekannten von Zeki, der drogenabhängig ist. Ihn findet man auf einer Matte am Boden vor, wo er nicht zurechnungsfähig ist. Er liegt in seinem Erbrochenen, aber da sich alles in seinem Leben um Drogen dreht, scheint ihn dies nicht weiter zu stören. Er hat keine Freunde, keine Familie, kein Geld und nach einem Zuhause sieht der kahle Raum, in dem er lebt, auch nicht aus. 

Der zweite Ort, den die Schüler mit Zeki besuchen, ist das Zuhause von Zekis Freundin Charlie deren Eltern Hartz VI empfänger sind. Die Eltern sind verwarlost und Lben in eienr verdreckten Wohnung mit mehreren Hunden, doch beide sitzen nur vorm Fernseher. Der Sohn des Paars ist ein Nazi, und ist nachts häufig bei Nacht und Nebel Aktionen dabei und schläft den Tag.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki