FANDOM


Zeki Müller ist ein Hauptcharakter in Fack Ju Göhte. Er wird von Elyas M'Barek gespielt.

Zeki ist ein krimineller Bankräuber, der nach einem Überfall 13 Monate in Haft saß. Als er merkt, dass auf seiner vergrabenen Beute die neue Goethe Turnhalle steht, bewirbt er sich zunächst als Hausmeister, wird aber als Aushilfslehrer eingestellt und der Chaotenklasse 10b

HandlungBearbeiten

Fack Ju Göhte

Zeki ist ein Krimineller, der wegen Bankraubes zu 13 Monaten Haft verurteilt wurde. Dort besuchte er einen Schulkurs, in dem er den Hauptschulabschluss nachmachen konnte, ihn aber nicht bestand. Als Zeki entlassen wird erfährt er, dass seine beste Freundin Charlie das Geld an einem Platz vergrub, auf dem sich nun die Turnhalle der Goethe-Gesamtschule befindet. Daraufhin schmiedet Zeki einen Plan um an sein Geld zu kommen: Er will an der Schule als Hausmeister arbeiten, um in Ruhe einen Tunnel zu graben, der ihn zu seiner Beute führt.

Am nächsten Tag stattet er der Schule einen Besuch ab, da er um jeden Preis die ausgeschriebene Stelle als Hausmeister bekommen will. Dort erwartet ihn der erste Schock, denn er stößt auf viele Mitbewerber. Um sich gegen seine Konkurrenz durchzusetzen, löst er den Amokalarm aus,  woraufhin alle panisch den Raum verlassen. Plan geglückt: Die Direktorin gibt ihm die Stelle, aber mit einem kleinen Haken. Zeki kann nicht als Hausmeister anfangen, sondern als Aushilfslehrer. Herzlich Willkommen Herr Müller!

Das erste Problem taucht auf, als Zeki aufgefordert wird sein Zeugnis nachzureichen. Da Zeki ein miserabler Schüler war und keinen Schulabschluss hat, muss er auf anderen Wegen an ein vorzeigbares Zeugnis kommen. Die spießige Elisabeth Schnabelstedt kommt ihm daraufhin in den Sinn, mit der er sich am Abend verabreden kann. Dank der K.O Tropfen, die er in ihren Tee träufelt, kann er ihr Zeugnis stehlen und kopieren. Lisi und ihre Mitbewohnerin Caro Meyer kommen ihm auf die Schliche und es kommt zu einem Deal: Wenn Zeki die Chaotenklasse 10b übernimmt, wird Lisi ihren Mund halten und ihn nicht auffliegen lassen. Darin besteht sein zweites Problem... Die 10b ärgert ihn mit zahlreichen Streichen, die er nicht auf sich sitzen lässt. Mit pädagogisch fragwürdigen Entscheidungen schafft Zeki es, sich Respekt zu verdienen und sich in die Herzen der Schüler zu schleichen. 

Zeki konnte bei einem Tabledancebesitzer unterkommen, wird aber rausgeschmissen. Er sieht sich gezwungen bei Lisi nach einem Schlafplatz zu fragen, da sich ihm keine andere Möglichkeiten bieten. Lisi verwehrt ihm ihre Türe nicht, will aber, dass er fortan seinen Schülern etwas beibringt. 

Lisi ist um ihre Abschlussprüfung besorgt, die sie in der 10b abhalten muss. Sie befürchtet, dass die Schüler alles daran setzen sie ins Lächerliche zu ziehen. Daraufhin unternimmt Zeki mit ihr und den Schülern eine illegale Sprühaktion, in der sie Züge anmalen. Lisi kann sich durch diese Aktion Respekt verschaffen und wird ab diesem Zeitpunkt von ihren Schülern gemocht. Ihre Abschlussprüfung ist gerettet. 

Die Klasse macht einen Ausflug auf einen Bauernhof. Dort wird ihnen gezeigt, dass Lamas zu träge zum Geschlechtsverkehr seien und deswegen mit Sexualhormonen auf sie geschossen werden müsse. Danger und ein Freund wollen sich einen Spaß erlauben und Chantal mit den Sexualhormonen beschießen. Lisi wird aber aus Versehen getroffen, woraufhin sie völlig neben der Spur und zu nichts mehr gebrauchen ist. Ein Jammer, dass genau an dem Tag die Frau von der Vormundschaft Lisi einen Besuch abstattet. Zeki kümmert sich um die Frau und spielt Lisis Freund. Mit Erfolg, die Frau ist von der kleinen Familie begeistert und überlässt mit gutem Gewissen Lisi die Vormundschaft für Laura

Da Zeki zuvor an der spießigen Theater AG herumgemäkelt hat, wird er zu der Leitung befugt. Er stellt das klassische Romeo und Julia in eine moderne Version um, in der die Verliebten Drogenabhängige darstellen und Alltagssprache die gehobene Shakespearesprache ablöst. Mit Danger als Romeo und Laura als Julia kann ein Erfolg verbucht werden, denn die Performance bringt der Schule den zweiten Platz ein. 

Bei dem Sportunterricht durchbricht ein Mädchen bei einem Sprung über einen Kasten den Boden. Lisi kriecht durch das Loch und findet Zeki vor, der mit Charlie telefoniert. Sie erfährt von seiner kriminellen Vergangenheit und will nichts mehr von ihm wissen. Zeki sieht sich gezwungen, einen Raubüberfall zu begehen.

Charlie überreicht Lisi einen Brief von Zeki, in dem er ihr erklärt, dass er das Geld schon länger ausgegraben hatte, es allerdings nicht angerührt hat. Er will, dass Lisi es für die Reparatur der Turnhalle nutzt und den Rest für Laura aufhebt. Charlie macht klar, dass Zeki ohne Lisi wieder in das gleiche Loch fällt und er sie braucht. 

Durch einen Roboter, der bei JugendForscht gebaut wurde und sich in Zekis Auto befindet, als dieser seinen Raubzug starten will, kann Lisi Zeki kontaktieren und ihn zum Rückzug zwingen. Auch fährt im nächsten Moment der Zug, den sie bei ihrer gemeinsamen Sprühaktion mit der Aufschrift Fack Ju Göhte verziert hatten, vorbei und lässt ihn in Erinnerung schwelgen. Als dann noch Schüler vorbeikommen und ihn ansprechen, ist die Aktion ganz abgeblasen. 

Zeki kehrt zu Lisi zurück, die ihn weinend erwartet. Er lässt sie in dem Irrglauben, dass er für fünf Jahre ins Gefängnis gehen muss. Da an diesem Abend der Abschlussball stattfindet, überreicht er ihr eine Schachtel, in der Lisi ein Kleid und ein Brief vorfindet: Willst du mit mir gehen? Ja, Nein, Vielleicht. Lisi wird klar, dass Zeki nicht ins Gefängnis muss und er sich einen Spaß erlaubte. 

Zeki beichtet Direktorin Gerster, dass er kein Lehrer ist und kein Abitur besitzt. Diese schreibt ihm ein falsches Abiturzeugnis aus, da sie ihn unbedingt als Lehrer behalten will.

PersönlichkeitBearbeiten

Zeki ist ein Prolet, der sich aus Manieren und Anstand nichts macht, ihnen sogar feindlich gegenübertritt. Er verabscheut Streber und Schule im Allgemeinen, weil sie ihn an seine verlorene Kindheit erinnert. Er hat keinerlei Interesse an anderen Dingen, sein Geld steht im Vordergrund, das er mit allen Mitteln zurückbekommen will. So macht er sich anfänglich nichts aus den Schülern, behandelt sie wie Abschaum und wendet Gewalt an, wenn ihm danach ist oder sie ihn nerven. Zeki lässt einen Fernseher aufstellen, da er sich mit der Unterrichtsplanung und -umsetzung nicht rumschlagen will, sich auch nicht fähig für diese sieht.

Im Laufe der Zeit kann die neue Umgebung Zeki positiv verändern. Die erste Veränderung zeigt sich, als er während des Tunnelbaus eine CD mit erzieherischen Maßnahmen hört und diese anzuwenden versucht. Er verbessert seine Mitmenschen grammatikalisch und lässt sich auf den Unterricht ein, für welchen er Werke wie "Die Räuber" von Schiller liest. Seine Schüler und Kollegen wachsen ihm ans Herz. Ihm wird bewusst, dass er ein Vorbild für andere darstellt und gebraucht wird. Er lehnt aus diesem Grund einen kriminellen Job ab, da er in seinem Leben erstmals Erfüllung findet. Der einst gewaltbereite, egoistische Kriminelle verändert sich zu einem fürsorglichen Lehrer, der nicht nur sein Wohl vor Augen hat, sondern auch das seiner Schüler und Kollegen

Es wird deutlich, dass Zeki eine schwierige Kindheit hatte und nie an ihn geglaubt wurde. Auf sich alleine gestellt erschien es ihm nicht anders möglich als eine kriminelle Laufbahn einzuschlagen. Zeki ist einsam und sehnt sich nach Anerkennung, die er in der Schule findet. Ihm wird klar, dass Geld nichts wert ist und er mit ihm nicht das kaufen kann, wonach er sich sehnt. Aus diesem Grund gibt er das Geld nicht aus und schenkt es Lisi.

Verbindungen zu anderen Charakteren Bearbeiten

Elisabeth Schnabelstedt: Als Zeki sich als neuer Lehrer vorstellt, ist Lisi gleich von dem attraktiven Mann angetan. Deswegen nutzt sie die Chance und lädt ihn zu sich nach Hause ein, als er ihr Interesse vorheuchelt. Als sie merkt, dass sie um ihr Zeugnis ausgenutzt wurde, wandelt sich ihr Interesse in Abscheu. Trotzdem lässt sie sich im Laufe der Zeit auf Zeki ein, als dieser sich zu ändern beginnt. Lisi ist an dieser Veränderung nicht unbeteiligt, denn sie bringt den einst an Bildung desinteressierte Zeki dazu, dass er sich mit Literatur beschäftigt und seinem Job als Aushilfslehrer ernsthaft nachgeht. Durch Lisi lernt Zeki, dass es wichtigere Dinge als Geld gibt. Er gibt seiner kriminellen Laufbahn den Laufpass um ein geregeltes Leben zu führen.  Als der Vormundschaft nachgegangen wird, die Lisi für Laura übernehmen will, verhilft Zeki Lisi, indem er den glücklichen Partner spielt. Während des Tunnelbaus findet er eine Zeitkapsel, in der sich Briefe von ehemaligen Schülern befinden. Er findet Lisis Brief, die sich damals in der 8b befand und hebt ihn als sein Motivationsbild auf.

Charlie: Charlie ist die beste Freundin von Zeki und eine Prostituierte. Sie vergrub das geraubte Geld an einem Platz, an dem eine neue Turnhalle gebaut wurde. Sie ist loyal und steht Zeki immer bei. Sie führten eine sexuelle Beziehung, auf die sich Zeki allerdings nicht mehr einlassen will, weil er Lisi kennenlernt. Charlie verhilft Zeki dazu, dass Lisi ihm verzeiht, weil sie das Beste für ihn möchte und erkennt, dass Lisi es für ihn darstellt. Charlie soll Zeki außerdem helfen, den Tunnel wieder zuzugraben, bevor jemand etwas davon erfährt. Charlie wünscht sich Geld für neue Brüste, das Zeki ihr von dem Diebesgut schenkt.

Laura Schnabelstedt: Zeki erwischt Laura, als diese über Selbstmordversuche mit einer Freundin redet. Wegen ihres unsicheren Auftretens bringt Zeki Laura zu Charlie, die bisher unentdeckte Seiten an Laura hervorhebt.

Chantal Ackermann: Chantal ist eine Schülerin der Klasse 10b. Sie ist die Anführerin und treibt Zeki mit ihren Streichen in den Wahnsinn. Dass sie nicht nur Unsinn im Kopf hat, zeigt sich darin, dass sie sich ernsthaft für die Schule zu interessieren beginnt. So wird sie von Zeki dazu bewegt bei JugendForscht mitzuwirken. Auch findet sich Chantal in Schillers Stück "Die Räuber" ein und kann durch ihre Beiträge den Unterricht voranbringen. 

Caro Meyer: Caro versucht Lisi und Zeki zu verkuppeln.

Daniel Becker: Daniel ist ein Schüler der Klasse 10b. Zusammen mit Chantal führt er die Klasse an. Zeki kann ihn dazu bringen als Romeo in Romeo und Julia aufzutreten. 

ZitateBearbeiten

Ich geh jetzt eine rauchen, bevor ich einem von euch auf die Fresse haue.


Schwachmaten!


Tja. Ich bin der Einzige, der dich freiwillig bumst.


Mein Name ist Herr Müller. Und wenn ihr keinen Stress wollt, dann haltet ihr die Klappe. Ich bin hier nur vorübergehend. Ihr steht alle auf Eins. Jeder, der mir auf die Eier geht, kriegt eine Note Abzug. Habt ihr das kapiert?


Chantal, heul leise!


Charlie, kannst du mit der mal was machen?


Friss nicht so viel. Oder willst du als Jungfrau sterben


UNTERRICHT HAT ANGEFANGEN


Warum hast du ne Tüte auf dem Kopf


Ich will nich mehr kriminell sein, man. Deinetwegen.❤


Hör mal zu, Schnabelstedt. Ab jetzt kannst du mich quälen und zum Bücherlesen zwingen, und in den Freistunden poppen, bis die Verbeamtung uns trennt! 💗💓💘💖❤💙💜


Fresse jetzt!


Ruhe ihr Abfall!


Wenn er nich mitkommt dann fahrn wir nach Föhr!😡

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki